Markus Häring, 1952, ist promovierter Erdwissenschaftler. 1981- 1992 arbeitete er als Explorationsgeologe für Shell in den Niederlanden, in Peru, Australien und Nigeria. Zurück in der Schweiz gründete er seine Firma Häring Geo-Project, welche sich in der Entwicklung geothermischer Projekte spezialisierte. Daraus hervor ging 1999 die Geo Explorers AG, die er zu einem national und international tätigen Planungs- und Engineeringbüro für geothermische Anlagen ausbaute.

Markus Häring ist Experte für Energieressourcen. Heute ist er in der Schweiz und weltweit beratend tätig, unter anderem für das US Department of Energy. 2009 wurde er vom Bundesrat in die Eidgenössische Geologische Fachkommission berufen. 2015 erschien im Münster Verlag sein Buch "Der 2'000-Watt-Irrtum", eine Analyse zu Fehlentwicklungen in der Energiepolitik.

Kernkraft muss man nicht mögen
Empfohlen

Kernkraft muss man nicht mögen

Kernenergie ist ein extrem emotional beladenes Thema. Entweder man ist dagegen oder man ist dafür. In kaum einem anderen Themenbereich ist der konstru...
Weiterlesen
Unterschätzte Fotosynthese

Unterschätzte Fotosynthese

Die Erde ist bisher der einzige Planet, der eine Atmosphäre mit freiem Sauerstoff aufweist. Und auch nur auf ihr ist Leben nachgewiesen. In der stark ...
Weiterlesen
Der Erfolg von Diäten

Der Erfolg von Diäten

«Low Carb»-Diäten sind in aller Mund. Kohlehydrat armes Essen ist im Trend. Mit dem neuen Energiegesetz, welchem das Stimmvolk vor genau einem Jahr zu...
Weiterlesen
Chancenlose Sachargumente

Chancenlose Sachargumente

Hanspeter BornhauserAntwort auf Silvio Borner's Artikel "Wahrhaben ersetzt die Suche nach Wissen" (erschienen als Leserbrief in der Basler Zeitung vom...
Weiterlesen
Erdgeschichte auf 46 Kilometern

Erdgeschichte auf 46 Kilometern

publiziert in der Basler Zeitung vom 27. April 2018Die Erdgeschichte lässt sich auf einer Strecke von 46 Kilometern Länge abwickeln, wobei jeder Milli...
Weiterlesen
Prof. W. Krämer: Unstatistik des Monats

Prof. W. Krämer: Unstatistik des Monats

aus RWI Essen | Diesel, Stickstoff und 6000 ToteDiesel, Stickstoff und 6000 ToteDie Unstatistik März 2018 sind die 6000 angeblichen Stickstofftot...
Weiterlesen
Grenzwertiges

Grenzwertiges

Feinstaub ist gesundheitsschädlich. Also sollte man Feinstaubquellen reduzieren. Klingt vernünftig. Entlang von Verkehrsachsen und in Städten korrelie...
Weiterlesen
Evolution des Närrischen

Evolution des Närrischen

Fasnacht hat einen Bezug zum christlichen Kalender wie zu heidnischen Bräuchen. Frühere Kirchenfürsten waren pragmatisch genug, um alte Bräuche gekonn...
Weiterlesen