Dieselmotor: Bösewicht oder Lebensretter?

Dieselmotor: Bösewicht oder Lebensretter?

Möglicherweise ist der in den USA ausgelöste "Dieselskandal" ursächlich dafür, dass in Europa eine heftige Diskussion um die schädlichen Auswirkungen der Stickoxide (NOx) ausgelöst wurde. Und sogleich wurde auch DER Bösewicht ausgemacht: Der Dieselmotor in den Strassenfahrzeugen.

Da stellt sich zunächst natürlich die Frage nach der Verhältnismässigkeit. Dazu hat mein Kollege Markus Häring eine interessante Graphik erstellt:

Vergrösserung per Mausklick.

6'000 Todesopfer jährlich soll der NOx - Ausstoss alleine in Deutschland fordern. In der Schweiz soll die entsprechende Opferzahl bei 1'600 liegen! So jedenfalls konnte man in den vergangenen Wochen den Berichten der Medien entnehmen - selbstverständlich mit Bezug auf einschlägige Analysen aus Forschungsinstitutionen.

Realitätsverlust auch hier - oder noch schlimmer? Hochrechnungen aus unzulässigen statistischen Annahmen, etwa der Art, dass zwei Halbtote einen ganzen Toten ausmachen? Solche Vermutungen drängen sich jedenfalls auf. Denn eine einfache Plausibilitätsüberlegung zeigt auf, dass mit diesen Zahlen über Todesopfer und deren angeblichen kausalen Zusammenhang mit Stickoxiden etwas nicht stimmen kann: Deutschland zählt rund das Zehnfache der Einwohner der Schweiz und weist zudem einen weit höheren Anteil an Dieselfahrzeugen am Fuhrpark auf als unser Land. Da müsste doch irgendwie auch die Grössenordnung der Verhältnismässigkeit bei den NOx-Toten von 10 zu 1 gewahrt bleiben! Zudem würde es mich interessieren, ob man die Namen und Adressen der einzelnen Opfer kennt?

Zudem, gerade wenn man dermassen kühne Thesen aufführt, sollte dies im Rahmen einer gesamtheitlichen Betrachtung geschehen. Dazu gehören nicht nur angebliche "downsides" (die Toten) sondern auch mögliche "upsides" (hier wären dies z.B. die Geretteten): Wie viele Unfallopfer, Schwerstkranke, Problemgeburten, usw. werden jährlich gerettet, dank dem zuverlässig- und schnell verfügbarem Einsatz von Rettungsfahrzeugen, die mit höchst zuverlässigen Verbrennungsmotoren ausgerüstet sind? Die überwältigende Anzahl dieser Vehikel sind mit Dieselmotoren ausgerüstet, also wäre die Überschrift einer Gegendarstellung:

Der Dieselmotor als Lebensretter!

Solches wäre zudem nicht tendenziös und reisserisch und mittels unseriösen Modellen hochgerechnet, sondern Fall für Fall klar nachweisbar, mit Namen und Adressen. 

Steuerungsapostel: Regulierungsforderungen mit har...
Reisen und Lernen
 
Derzeit gibt es keine Kommentare.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mo. 10. Dez. 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Cron Job starten