Silvio Borner (1941) ist emeritierter Professor für Wirtschaft und Politik an der Universität Basel und Senior Advisor der von ihm ins Leben gerufenen „Summer School for Law, Economics and Public Policy“ am Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrum. Daneben ist er Präsident des des Carnot-Cournot-Netzwerks für Politikberatung in Technik und Wirtschaft, Mitglied der Programmkommission von Avenir-Suisse, Kolumnist in der Weltwoche sowie Mitinhaber der Bürli&Borner Consulting GmbH.

Borner studierte an den Universitäten St. Gallen und Yale (USA). Er wirkte von 1974 bis 1978 als ausserordentlicher Professor in St. Gallen und anschliessend bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2009 als Ordinarius an der Universität Basel. Prof. Borner war Gründungsdekan der neu geschaffenen Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (WWZ). Mehrere Jahre wirkte er im „Executive Committee der International Economic Association“ als Konferenzorganisator und Herausgeber von Sammelbänden. Seine Freisemester verbrachte er als Gastprofessor in Stanford, Vancouver, Buenos Aires und Sidney.

Silvio Borner ist Autor oder Co-Autor von mehr als zwei Dutzend Monographien sowie von mehr als hundert Beiträgen in Fachzeitschriften im Bereich Ökonomie und Politik, der Entwicklung von Institutionen sowie aktueller wirtschaftspolitischer Fragen. Er versteht sich als „marktwirtschaftlicher Allrounder“ und liberales Gewissen in der schweizerischen Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik. Für sein öffentliches Engagement erhielt Prof. Borner 2015 den „Bonny-Preis für die Freiheit“.

Zur Abstimmung über die Reform der Unternehmenssteuer: Keine Zusatzbelastung des Mittelstands

Zur Abstimmung über die Reform der Unternehmenssteuer: Keine Zusatzbelastung des Mittelstands

Wenn die Abstimmung zur Reform der Unternehmenssteuer (USR III) zu ­kippen droht, hat das einen Grund, der von alt Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf...
Weiterlesen
44 oder 3200 Franken?

44 oder 3200 Franken?

Neuerdings behaupten sogar Wirtschaftsführer und die Experten von Avenir Suisse, dass Solar- und Windstrom Marktreife erreicht hätten. Die Subventione...
Weiterlesen
Wir müssen auf die Marktkräfte setzen

Wir müssen auf die Marktkräfte setzen

Zur Einreichung des Referendums gegen die Energiestrategie 2050​Lesen Sie auch den Beitrag von Michel de Rougemont in dessen MR's Blog:Loi sur l'énerg...
Weiterlesen
Zurück zu den "Joggels"

Zurück zu den "Joggels"

Ein Blick in meinen Stammbaum zeigt: Die Schweiz vernachlässigt die Wurzeln ihres Wohlstands. Dafür sind andere Weltregionen dabei, sie zu entdecken.I...
Weiterlesen
Blind für Chancen

Blind für Chancen

Unter Aussenminister Didier Burkhalter ist das legendäre ­Verhandlungsgeschick der Schweizer Diplomatie verlorengegangen. Viele Trends in der Sch...
Weiterlesen
Sehenden Auges ins Nichts

Sehenden Auges ins Nichts

Der Atomausstieg, vorgesehen in der Initiative und in der Energiestrategie 2050, ist ein gefährliches Experiment und ein planwirtschaftlicher Wachstum...
Weiterlesen
Zu den variablen Kosten der Kernenergie

Zu den variablen Kosten der Kernenergie

Sind diese variablen Kosten jetzt zwei Rappen, oder fünf oder wie Rechsteiner glaubt eher 10 oder noch höher (vgl. Ausschnitt NZZ)? Ich weiss es nicht...
Weiterlesen
Alles Globi

Alles Globi

Wortreich behaupten linke und grüne Weltverbesserer, etwas Gutes für die zukünftigen Generationen zu tun. Richtig ist das Gegenteil: Sie richten Sch...
Weiterlesen
Cron Job starten