Wir zahlen zu viel!  Warum klappt es nicht mit billigeren Parallelimporten?

Wir zahlen zu viel! Warum klappt es nicht mit billigeren Parallelimporten?

Paulus Akademie, Zürich | MO 3. 4. 2017, 19.00-20.30 UHR | Vorträge und Diskussion, mit Apéro -

Die Lebenshaltungskosten bei uns sind sehr hoch. Gibt es Möglichkeiten, dass wir Konsumenten beim Einkauf weniger ausgeben müssen? Ein Weg wäre, von den günstigen EU-Produkten durch neue Vertriebskanäle zu
proftieren. Warum scheitern Parallelimporte? 

Referierende: 

Markus Saurer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Carnot-Cournot-Netzwerks für Politikberatung in Technik und Wirtschaft, und

Rudolf Strahm, alt Nationalrat und Preisüberwacher.

Leitung Prof. Dr. Stephan Wirz, Paulus Akademie

Ort 

Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, Zürich
Kosten CHF 25.—, 17.—*, mit Anmeldung


Über Ihre Teilnahme würde ich mich freuen. M.S.


pdf
Dateiname: Programm-April-bis-August-2017.pdf
Dateigröße: 1.8 mb
Datei herunterladen
Weit weg vom «Ogi-Ei» (Reblog)
Fake News auf SRF: Ökonomen gegen Energiestrategie
 
Derzeit gibt es keine Kommentare.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Di. 21. Nov. 2017

Sicherheitscode (Captcha)

Cron Job starten